Vertrauen · Kompetenz · Qualität · Erfolg

Einzel- und Konzernabschlüsse

Bei der Ausführung von gesetzlichen und freiwilligen Prüfungen von Einzelabschlüssen und Lageberichten garantieren wir durch unsere langjährigen Erfahrungen eine hohe Qualität bei der Prüfungsdurchführung und der Berichterstattung unter Beachtung der jeweils gültigen aktuellen Prüfungsgrundsätze des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. (IDW).

Um die Prüfung effizient und damit kostengünstig zu gestalten, orientiert sich unser Prüfungsansatz an den internen Unternehmensprozessen und dem eingerichteten internen Kontrollsystem sowie an Ihren individuellen Geschäftsrisiken. In einem ersten Schritt werden dabei die für Ihr Unternehmensergebnis kritischen Erfolgsfaktoren sowie die Stärken und Schwächen, die Chancen und Risiken (SWOT-Analyse) Ihrer Geschäftstätigkeit identifiziert und deren mögliche Auswirkungen auf den Jahresabschluss beurteilt. Hierauf aufbauend legen wir unsere mehrjährige Prüfungsstrategie gemeinsam mit der Geschäftsführung fest.

Ziel einer Systemprüfung ist es festzustellen, inwieweit die internen Kontrollprozesse die korrekte Erfassung der finanziellen Transaktionen gewährleisten und die Ordnungsmäßigkeit Ihres Rechnungswesens und somit letztlich Ihres Vermögens sicherstellen. Die hieraus gewonnenen Erkenntnisse und Ergebnisse von Kontrollüberprüfungen schlagen sich unmittelbar in unserem Prüfungsvorgehen und der Festlegung von Prüfungsschwerpunkten nieder. Maßstab für die Prüfungsplanung und -durchführung sind die Grundsätze der Wirtschaftlichkeit und Wesentlichkeit. Unterschlagungs- und forensische Prüfungen erfordern eine grundsätzlich andere Vorgehensweise und sind daher nicht unmittelbarer Gegenstand einer Jahresabschlussprüfung.

Zielsetzung unserer Prüfung ist insbesondere, Ihnen Hinweise auf mögliche Verbesserungen oder Fehlentwicklungen geben zu können und somit den wirtschaftlichen Nutzen der Jahresabschlussprüfung zu steigern.

Besondere Branchenerfahrungen im gewerblichen Bereich bestehen in unseren Hause für große Handelsunternehmen unterschiedlichster Sparten, Telekommunikationsunternehmen, diverse Maschinenbauer - teilweise mit langfristiger Fertigung auch in Übersee-, Metallproduktions- und -Verarbeitungsunternehmen, Zweiradproduktion, große Brauereien und Getränkefachhandel sowie diverse andere Produktionsunternehmen zum Teil mit handwerklicher Fertigung.

Eine qualitativ hochwertige, den Berufsgrundsätzen entsprechende Berichterstattung in einem aussagefähigen Prüfungsbericht ist nach Abschluss der Prüfung selbstverständlich. Dieser Prüfungsbericht dient Ihnen i.d.R. als Nachschlagewerk für eine schnelle Information über das bzw. die Vorjahre.

Besonders in der qualifizierten Erstellung und Prüfung von Konzernabschlüssen nach nationalen und internationalen Vorschriften von Familienkonzernen bis hin zu börsennotierten Unternehmen verfügt unsere Kanzlei über eine langjährige ausgewiesene Expertise. Insbesondere in diesem Bereich ist Herr Kaufhold für Ernst & Young, seinem ehemaligen Arbeitgeber, bisher tätig. Angefangen bei Excel-basierten Erstellungen von Konzernabschlüssen verfügt Herr Kaufhold über umfangreiche eigene Erfahrungen im aktiven Umgang mit diverser Konsolidierungssoftware wie z.B. PC-Konsol oder SAP ECCS. Hier wird Herr Kaufhold auch unmittelbar durch Konzernunternehmen zur quartalsweisen zügigen Erstellung von Konzernabschlüssen angefordert.

Soweit keine gesetzliche Abschlussprüfungspflicht besteht, reicht z.B. bankenseitig häufig auch eine prüferische Durchsicht Ihres Jahresabschlusses aus. Diese erfolgt i.d.R. durch die Überprüfung von Plausibilitäten und die Durchführung von Verprobungen sowie durch Befragung der Geschäftsführung. Den Umfang einer solchen prüferischen Durchsicht können Sie unmittelbar im Rahmen der Auftragserteilung festlegen.

 

<< zurück zur letzten Seite