Vertrauen · Kompetenz · Qualität · Erfolg

Gemeinnützige Einrichtungen und öffentliche Unternehmen

Im Bereich von gemeinnützigen Einrichtungen in Form einer gGmbH, eines gemeinnützigen Vereins sowie einer Stiftung können wir Ihnen insbesondere bei der Einhaltung der gemeinnützigkeitsrechtlichen Vorschriften der Abgabenordnung, den Regelungen der Pflegebuchführungsordnung und der Krankenhausbuchführungsverordnung aufgrund unseres diesbezüglich umfangreichen Mandantenstamms kompetente Beratung gewährleisten. Hierbei reicht unsere Beratung von der Betriebswirtschaft über die Wirtschaftsprüfung bis hin zur Steuerberatung.

Für öffentliche Unternehmen und kommunale Wirtschaftsbetriebe bestehen i.d.R. gesonderte landesrechtliche Vorschriften für Eigenbetriebe. In der Eigenbetriebs- und Anstaltsverordnung ist diesbezüglich festgelegt, dass grundsätzlich die Vorschriften für den Jahresabschluss der großen Kapitalgesellschaften sinngemäß anzuwenden sind. Die Abschlussprüfung erfolgt in diesen Fällen nach den Regelungen der Gemeindeordnung in Verbindung mit der jeweiligen Landesordnung über die Prüfung kommunaler Einrichtungen.

Darüber hinaus sind die öffentlichen Unternehmen nach § 53 Haushaltsgrundsätzegesetz dazu verpflichtet, die Ordnungsmäßigkeit der Geschäftsführung, und ob diese ein geeignetes Risikofrüherkennungssystem eingerichtet hat, durch einen Wirtschaftsprüfer prüfen zu lassen.

Die umfangreichen Erfahrungen in der Betreuung unserer, auf diesem Gebiet tätigen Mandantschaft ermöglichen es uns, für diesen Spezialbereich eine umfassende und qualifizierte Beratung und Jahresabschlussprüfung anbieten zu können.

Insbesondere bei der Umstellung der Rechnungslegung öffentlicher Unternehmen von der Kameralistik auf die doppelte Buchführung können wir Sie begleiten und Ihre Mitarbeiter unterstützen.

 

<< zurück zur letzten Seite